Veranstaltungen

...

 



.




Der adlige Anton Graf Fugger zu Kirchberg und Weißenhorn ließ sich im Jahre 1601 in Schwäbisch Gmünd nieder und ist Namensgeber für die Fuggerei. Das Gebäude, welches teilweise romanische Mauerreste besitzt, ist das älteste historische Steinhaus der Stadt und diente in seinen Anfangsjahren Not leidenden Bürgern als soziale Hilfseinrichtung.

 
Über die Jahrhunderte wurde das Haus für die unterschiedlichsten Zwecke genutzt. Im Jahr 1980 lies sich dann erstmals ein Restaurant im Gebäude nieder. Eine komplette Renovierung und Restaurierung erfolgte 1985 nach der teilweisen Zerstörung des Hauses durch einen Brand. Die Fuggerei prägt seither wieder das gewohnte Bild des Münsterplatzes.
 
Naheliegenderweise wird die Fuggerei gerne mit dem Namen der Augsburger Unternehmer- familie von Jakob Fugger in Verbindung gebracht. 1521 stiftete dieser in Augsburg die älteste noch bestehende Sozialsiedlung der Welt. Nach aktuellem Wissensstand war auch die Gmünder Fuggerei von 1601 bis 1616 im Besitz der Fugger.
 
 

 


© Restaurant Fuggerei Schwäbisch Gmünd
   

Club 9 | Bilder | Kontakt | Impressum